Das Forum der Lese-Ecke

Hier können sich alle Bücherfreunde und Leseratten austauschen und ihre Rezensionen reinsetzen, die auch auf der Homepage erscheinen werden
Aktuelle Zeit: 20.11.2018, 12:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.12.2006, 10:30 
Besucher

Registriert:
20.06.2006, 06:16

Beiträge: 31

Offline
Sie ging zu dem Stuhl und stellte fest, dass sie Recht gehabt hatte. Es war Kleidung. Sie nahm eines der Kleidungsstücke hoch, es war ein weißes, mittelalterliches Unterkleid aus feinstem Material. Sachte fuhr sie mit den Fingern über den zart bestickten Halsausschnitt und vergass ganz den kalten Fußboden. Anna traten Tränen in die Augen und sie fühlte eine seltsame Rührung aber sie wusste nicht wieso. Was war nur los hier? Was war los mit ihr?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.12.2006, 16:31 
Foren-Besitzer
Benutzeravatar

Registriert:
12.06.2006, 19:38

Beiträge: 678

Offline
Einige Augenblicke stand sie nur so da, das Unterkleid fest an sich gepresst. Dann löste sie sich aus ihrer Starre und griff nach dem nächsten Kleidungsstück, einem ebenso fein verarbeiteten Kleid, das schlicht, aber doch nicht zu schlicht wirkte. Hinzu kam, dass es in Annas Lieblingsfarbe gehalten war: Einem zarten Hellblau. Dieser Umstand bewirkte, dass erneut Tränen in ihr hochstiegen, ohne dass wie wusste, warum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.12.2006, 11:29 
Bücherfreund

Registriert:
14.06.2006, 21:03

Beiträge: 136

Offline
"Deine Mutter hat immer diese Farbe getragen. Sie war auch die einzige, die solche Kleider nähen konnte, im gesamten Königreich."
Anna fuhr herum und starrte diesen Fremden an, der sie in eine fremde Welt verschleppt hatte, um sie zu verspotten.
"Das ist kein Spiel! Meine Mutter starb bei meiner Geburt!", zischte sie wütend, während Tränen über ihr Gesicht liefen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.12.2006, 13:06 
Besucher

Registriert:
20.06.2006, 06:16

Beiträge: 31

Offline
Anna hatte gar nicht bemerkt, dass er den Raum wieder betreten hatte, so versunken war sie in die Betrachtung der Kleider gewesen.

Der Fremde seufzte und kam langsam näher, wie um sie nicht zu verschrecken. Beruhigend sagte er: "Beruhige dich Anna. Deine Mutter starb - aber nicht bei deiner Geburt. Versuch mir zu vertrauen. Die Erinnerung wird wiederkommen. Ich weiß, dass das alles beängstigend für dich ist aber versuche ruhig zu bleiben. Und weine nicht. Es bricht mir das Herz wenn ich dich weinen sehe. Vertau mir Anna, bitte." Er hob eine Hand und ließ sie wieder sinken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.12.2006, 11:31 
Bücherfreund
Benutzeravatar

Registriert:
13.06.2006, 11:54

Beiträge: 123

Offline
Seine Worte beruhigten tatsächlich. Anna wischte sich die Tränen aus den Augen: "Was immer hier passiert, es liegt eine Verwechslung vor! Ganz bestimmt! Ich bin Anna Weiser, ich studiere Biologie in Berlin. Ich wohne in der Nähe des Campus, hab dort ne hübsche Wohnung. Ich habe zwei ältere Brüder... äh Ziehbrüder, und ich habe ne Katze! Sie heißt Amelie!"

Anna sah im Geiste ihre kleine Amelie ziellos durch die winzige Wohnung streunern, auf der Suche nach was Essbaren. Arme Amelie! Dieser Gedanke schien sich so festzusetzen, dass Anna nichts anderes mehr denken konnte: "Amelie verhungert, wenn ich nicht zurückkomme! Bitte! Lassen sie mich gehn... bitte!"

_________________
Die Werbetrommel:
Die Leseecke - für Bücherfreunde
Das Kochbuch - Für Köche und Genießer
Helden.de - Für Rollenspieler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.12.2006, 15:50 
Foren-Besitzer
Benutzeravatar

Registriert:
12.06.2006, 19:38

Beiträge: 678

Offline
Armand sah Anna verwundert an und erwiderte: "Aber du kannst gehen, wann immer du möchtest. Du bist doch nicht meine Gefangene ..." Er stutzte und mit einem Mal trat ein sehr trauriger Ausdruck auf sein Gesicht. "Du denkst wirklich, ich hätte dich hierher verschleppt," murmelte er leise und Anna hatte für einen Moment das Gefühl, die Trauer dieses Mannes spüren zu können. Doch das war wohl kaum möglich oder doch?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.12.2006, 18:36 
Bücherfreund

Registriert:
14.06.2006, 21:03

Beiträge: 136

Offline
Sie blickte zu ihm auf, wollte etwas sagen. Doch da überrollte sie eine Bilderflut von Erinnerungen:
Armand, deutlich jünger, der ihre Hand ergriff; sie selbst, in einem riesigen Saal, und hunderte von Menschen knieten vor ihr am Boden; eine Höhle mit einem Wasserfall aus Eis, das wie Glas aussah; das Gesicht einer älteren Frau, ihrem eigenen so ähnlich ...

Keuchend schwankte sie, suchte Halt an der Wand, irgendwo. Noch bedeuteten ihr die Bilder nichts, sie waren ohne Zusammenhang. Doch irgendwo in den Tiefen ihrer Seele bewegte sich etwas. Etwas, das an die Oberfläche brechen wollte. Und Anna war nicht sicher, ob sie mit dem, was da kam, leben konnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.12.2006, 09:40 
Besucher

Registriert:
20.06.2006, 06:16

Beiträge: 31

Offline
Armand trat zu ihr um ihr Halt zu geben: "Lass es zu Anna. Lass die Erinnerungen kommen." Er blickte sie mitfühlend an und strich sanft über ihre Wange.

Wieder strömten Bilder auf sie ein: Armand lachend mit offenem Haar der Sonne zugewandt, dann blutüberströmt auf dem Boden, lächelnde Kindergesichter, tote Augen wie Glasmurmeln, totale Finsternis...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.12.2006, 16:24 
Foren-Besitzer
Benutzeravatar

Registriert:
12.06.2006, 19:38

Beiträge: 678

Offline
Anna rang nach Atem, so gewaltig waren die Bilder, die auf sie einströmten. Ohne zu überlegen suchte sie Halt bei Armand. Sie lehnte sich an ihn, nein presste sich förmlich an ihn und schloss die Augen, wobei es ihr in diesem Moment völlig egal war, dass sie nackt war und dieser Mann eigentlich ein Fremder.

Sehr behutsam legte Armand seine Arme um sie und sprach leise etwas zu ihr, das sie nicht verstehen konnte. Doch sie spürte in diesem Moment tief in ihrem Inneren, dass dieser Mann mehr für sie bedeutete, mehr für sie bedeutet hatte als sie begreifen konnte.

Aber da war auch ... Mit einem Mal stieß sie Armand von sich und trat einige Schritte zurück. Verwirrt sah sie ihn an und schüttelte den Kopf. Schützend hielt sie die Kleider vor sich und presste heraus: "Lass mich jetzt bitte alleine, geh!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.12.2006, 16:42 
Bücherfreund

Registriert:
14.06.2006, 21:03

Beiträge: 136

Offline
"Du erinnerst dich, nicht wahr?", wisperte er. Er lächelte, doch der Schmerz in seinen Augen zerriss ihr das Herz.
"Ja, ich sehe, dass du dich erinnerst, wie ich dich zurücklassen musste. Glaub mir, Anna, Chara anam, seitdem habe ich jede Nacht geweint...
Wenn du dich besser erinnerst, wirst du verstehen, warum ich das tun musste."

Er küsste ihre Hand und ließ sie allein. Allein mit allen Erinnerungen.
Anna zog ihr Kleid über und wollte auf das Bett sinken. Doch plötzlich presste sich eine Hand auf ihren Mund.
"Willkommen daheim, Prinzessin! Wie überaus dumm on euch, hierher zu kommen!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.12.2006, 14:01 
Besucher

Registriert:
20.06.2006, 06:16

Beiträge: 31

Offline
Anna reagierte instinktiv und biss in die Hand, die sich nicht sehr geschickt über ihren Mund gelegt hatte. Ihr Angreifer ließ sie fluchend los, während sie ohne zu überlegen zur Tür flüchtete.

Ihr Angreifer hatte sich jedoch schnell gefangen und packte ihren Arm noch bevor sie die Klinke erreichen konnte. Sie wehrte sich und versuchte gleichzeitig mehr von der vermummten Gestalt zu erkennen, die sie festhielt. "Wer sind sie? Was wollen sie von mir?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.12.2006, 15:38 
Bücherfreund
Benutzeravatar

Registriert:
13.06.2006, 11:54

Beiträge: 123

Offline
In diesem augenblick öffnete sich die tür einen Spalt weit von außen. Flackernder Kerzenschein drang hindurch.

"Mama?" fragte ein Stimmchen. "Bist du noch wach Mama?"

_________________
Die Werbetrommel:
Die Leseecke - für Bücherfreunde
Das Kochbuch - Für Köche und Genießer
Helden.de - Für Rollenspieler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.12.2006, 17:13 
Foren-Besitzer
Benutzeravatar

Registriert:
12.06.2006, 19:38

Beiträge: 678

Offline
"Das fragt ihr?" Die vermummte Gestalt lachte ein kaltes Lachen, das rasch verstummte. "Macht, dass sie verschwindet, wenn euch ihr Leben lieb ist." Anna zweifelte keinen Augenbllick, dass der Angreifer es ernst meinte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.12.2006, 17:45 
Bücherfreund
Benutzeravatar

Registriert:
13.06.2006, 11:54

Beiträge: 123

Offline
Noch bevor Anna darauf reagieren konnte, flog die Türe ganz auf und ein kleiner Junge flog in Annas Arme: "Mama, Mama!" seufzte er glückseelig.

Und obwohl Anna den Jungen nicht kannte, schloß sie schützend die Arme um ihn. Der Vermummte zerrte sie mitsamt dem Jungen von der Tür weg: "Sagtest du nicht, die kleine Ratte hier sei auf Schloß Garilon? Was hat er hier zu suchen? Du zerstörst damit unseren ganzen Plan, dumme Trine! Sag nur, du hast statt dessen deine Tochter nach Garilon gesandt? Weiber! Die Götter haben Euch derart mit Dummheit bestraft..."

_________________
Die Werbetrommel:
Die Leseecke - für Bücherfreunde
Das Kochbuch - Für Köche und Genießer
Helden.de - Für Rollenspieler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.02.2007, 09:19 
Foren-Besitzer
Benutzeravatar

Registriert:
12.06.2006, 19:38

Beiträge: 678

Offline
Irgendetwas an der Sprache des Mannes und wie er sie und den Jungen bezeichnete legte bei Anna einen Schalter um. Den Jungen immer noch schützend in den Armen haltend richtete sie sich auf und warf ihren Kopf nach hinten.

"Schweig," herrschte sie den Mann an und trat dabei einige Schritte nach hinten in Richtung der Türe. "Du scheinst nicht zu wissen, wen du vor dir hast. "


Zuletzt geändert von Lector am 12.03.2007, 09:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style sublese2 © 2009, by smilie, phpbbplus.de