Das Forum der Lese-Ecke

Hier können sich alle Bücherfreunde und Leseratten austauschen und ihre Rezensionen reinsetzen, die auch auf der Homepage erscheinen werden
Aktuelle Zeit: 18.07.2018, 19:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2006, 21:37 
Bücherfreund
Benutzeravatar

Registriert:
13.06.2006, 11:54

Beiträge: 123

Offline
"Monroe!" murmelte McSorn, ehe er endgültig das Bewußtsein verlor.

****************

McSorn erwachte. Für einen Augenblick fragte er sich, ob sein Leben nun nur noch aus Erwachen und schmerzgepeinigtem Wegdämmern bestehen würde. Dann, als seine Sinne klarer wurden, blickte er sich um, soweit es seine Fesseln zuließen. An einem Pult an der Wand stand ein Mensch. Auch ein Gefangener? "Hallo?" sagte McSorn.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.08.2006, 08:25 
Foren-Besitzer
Benutzeravatar

Registriert:
12.06.2006, 19:38

Beiträge: 678

Offline
Noch während er den Mann auf sich aufmerksam machte, wurde ihm klar, dass dies kein Gefangener sein konnte. Gefangene laufen nicht aufrecht und frei herum. Als der Mann mit hasserfülltem Gesicht auf ihn zukam, wusste McSorn, dass er ihn schon zuvor gesehen hatte und er verband nichts Angenehmes mit dieser Erinnerung.

"Du verdammter, mieser Mistkerl," zischte er McSorn an. "Wegen dir wird man mir das Projekt wegnehmen und weißt du, was das bedeutet?"

McSorn schloss die Augen, denn es war ihm egal, was es für diesen Menschen bedeutete. Er hatte den Wahnsinn in dessen Augen gesehen und das genügte ihm.

"Sieh mich an, sieh mich verdammt noch mal an!" McSorns Augen wurden mit einem Instrument schmerzhaft aufgerissen und offen gehalten. "Sie werden mich töten, langsam und qualvoll töten," ergänzte der Mensch unheilschwanger. "Und alles nur wegen dir, wegen einer kleinen unscheinbaren Ratte, die nicht einmal ein Wahrheitsserum verträgt." Er spuckte vor McSorn aus und griff nach einer weiteren Spritze. "Aber weißt du was, ich habe hier noch ein ganzes Sortiment an Drogen. Irgendeine davon wird schon wirken und du wisst preisgeben, was in deinem Gehirn steckt, wenn da überhaupt etwas steckt."

McSorn spürte kalten Schweiß auf seine Stirn treten als der Mensch eine dunkle Flüssigkeit aufzog und ansetzte, sie ihm in den Arm zu rammen.

"Halt"" ertönte in diesem Moment eine Stimme vom anderen Ende des Raumes. "Der Katran hat befohlen, dass der Gefangene sofort zu ihm gebracht wird. Er wird sich jetzt selber um ihn kümmern." Die Worte wurden von einem klackenden Zischen begleitet und auch wenn McSorn nicht sehen konnte, wer es war, wusste er, dass es eine dieser Echsenwesen war, die ihm in den Stunden oder Tagen oder Wochen, die er bereits hier war, schon mehr als genug Schmerzen zugefügt hatten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.10.2006, 17:21 
Bücherfreund
Benutzeravatar

Registriert:
13.06.2006, 11:54

Beiträge: 123

Offline
Trotzdem war er diesem Wesen im Moment doch dankbar. Immerhin hatte es ihn vor einer neuerlichen Wahnsinnstat dieses Irren bewahrt. McSorn wollte jetzt nicht darüber nachdenken, was er wohl dagegen eingetauscht hatte.

Die Echse kam in sein Sichtfeld, größer als McSorn diese Wesen in Erinnerung hatte. "Können sie laufen?" fragte sie klack-zischend. Und obwohl McSorn das nicht wirklich wußte, nickte er.

Daraufhin wurde er tatsächlich losgebunden. Er rieb sich die schmerzenden Handgelenke und sah sich um.

"Versuchen sies gar nicht erst!" lachte der Mensch an seiner Liege hämisch "Diese Freunde hier..." er wies auf die Echse " sind etwa dreimal so schnell wie der schnellste Mensch!"

"Danke für den Tipp!" konterte McSorn lakonisch. Es war wohl nicht allzu offensichtlich, dass er kein Erden-Mensch war...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.11.2006, 11:23 
Foren-Besitzer
Benutzeravatar

Registriert:
12.06.2006, 19:38

Beiträge: 678

Offline
Mühsam richtete McSorn sich auf, wobei er versuchte, so gelassen wie möglich zu wirken. Die Welle des Schwindels, die ihn ergriff, kaum dass er saß, verhieß nichts Gutes.

Er atmete einmal tief durch und stellte sich dann auf. Sofort gaben seine Beine wie warmes Wachs unter ihm nach und er hatte es nur dem schnellen Zugriff des Echsenwesens zu verdanken, dass er nicht auf den Boden aufschlug.

"Laufen, soso," die hämische Stimme des Menschen klang hasserfüllt.

Doch McSorn ignorierte ihn so gut er konnte und konzentrierte sich auf seine Beine. So lange konnte er doch noch nicht hier sein, dass er sämtliche Kraft verloren hatte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.11.2006, 16:30 
Bücherfreund
Benutzeravatar

Registriert:
13.06.2006, 11:54

Beiträge: 123

Offline
Er versuchte noch mal, sich aufzustellen. Diesmal griff die Echse zu, bevor er zusammensackte und ihr Griff war ausgesprochen vorsichtig.

"Lassssen ssssie ssssich Zsssseit!" zischelte die Echse.

"Ja klar! Ich hole gleich einen Rollstuhl für den Herrn!" höhnte der Mensch hinter ihnen.

"Mulhoussssssssssse! Übertreiben Ssssssssie essss nicht!" Die Echse klang nun sehr viel aggressiver und tatsächlich zog der Mensch Mulhouse seinen Kopf zwischen die Schulter und schlurfte an die Wand-Konsolen zurück.

McSorn fragte sich verwundert, wieso die Echse beim Reinkommen noch nicht so gezischelt hatte...

_________________
Die Werbetrommel:
Die Leseecke - für Bücherfreunde
Das Kochbuch - Für Köche und Genießer
Helden.de - Für Rollenspieler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.11.2006, 16:55 
Foren-Besitzer
Benutzeravatar

Registriert:
12.06.2006, 19:38

Beiträge: 678

Offline
Ob es mit der zunehmenden Aggressivität zusammenhing? McSorn wusste es nicht und er hatte momentan auch nicht vor, das durch einen Test herauszufinden. Er wollte erst einmal hier raus, raus aus den Fängen dieses Verrückten.

McSorn stützte sich stärker als ihm lieb war auf das Echsenwesen und ließ sich aus dem Raum führen, nicht ohne noch einmal einen Blick zurück zu werfen.

Der ganze Raum glich einem Labor und es hatte mit Sicherheit Unsummen gekostet, ihn einzurichten. Aber wozu? Was genau wollten sie von ihm? Ein eisiger Schauer lief über seinen Rücken während die Echse ihn mit leichtem Druck weiterführte.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style sublese2 © 2009, by smilie, phpbbplus.de