Das Forum der Lese-Ecke

Hier können sich alle Bücherfreunde und Leseratten austauschen und ihre Rezensionen reinsetzen, die auch auf der Homepage erscheinen werden
Aktuelle Zeit: 11.12.2017, 05:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Bildnis des Dorian Gray (Oscar Wilde)
BeitragVerfasst: 27.01.2016, 10:23 
Besucher
Benutzeravatar

Registriert:
11.01.2016, 15:52

Beiträge: 10

Offline
Für mich einer der Klassiker, die ich verschlungen habe. Unglaublich gut geschriebenes Buch. Es ist der einzige Roman von Oscar Wilde.

Dorian Gray ist ein schöner, junger Mann, der Angst vor dem Alter hat. Eines Tages besitzt er ein Portrait von sich, welches altert und Spuren seiner Sünden hinterlässt, wovon er aber verschont bleibt und für immer jung und schön bleibt, was ihn aber immer skrupelloser werden lässt.




So gaaaanz grob zusammen gefasst.

_________________
Ein Haus ohne Bücher, ist wie ein Körper ohne Seele.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Bildnis des Dorian Gray (Oscar Wilde)
BeitragVerfasst: 19.07.2016, 12:25 
Besucher

Registriert:
16.06.2016, 16:51

Beiträge: 10

Offline
Hey Krimikönigin,
witzig, das ist auch eines meiner Lieblingsbücher! Wann hast du es denn gelesen? Bist du auch mit anderen Werken von Oscar Wilde vertraut? Fände es spannend, wieder mal ein bisschen darüber zu diskutieren. Bei mir ist es tatsächlich schon eine halbe Ewigkeit her, dass ich "Dorian Gray" zum ersten Mal gelesen habe. Seitdem habe ich es aber immer mal wieder zur Hand genommen; du hast recht, es ist einfach ein Klassiker. Mit 20 hatte ich eine ziemlich intensive Wilde-Phase, in der ich fast alles von ihm gelesen habe. Was ich an dem Dorian-Gray-Stoff aus kulturhistorischer Perspektive unheimlich aufregend finde, ist, dass allein durch das Hauptmotiv um das alternde Bild bereits eine starke Affinität zu den visuellen Medien etabliert wird, was das Werk ja vor allem für Film- und Fernsehadaptionen zugänglich macht. Mittlerweile gibt es auf Netflix ja bspw. diese Serie, Penny Dreadful, in welcher die Figur des ewig schönen Jünglings ebenfalls eine wichtige Rolle spielt. Meine Lieblingsadaption ist und bleibt jedoch eindeutig Albert Lewins Film von 1945. Das alte Filmplakat habe ich mir sogar vor einiger Zeit bei Whitewall.com auf Leinwand reproduzieren lassen. Weil ich insbesondere die älteren Literaturverfilmungen, die zwischen 1930 und 1950 entstanden sind, wahnsinnig faszinierend finde, habe ich mittlerweile eine ganze Filmdruck-Wand im Schlafzimmer. Sieht aber auch sehr gut aus :)

_________________
"Der sensible Mensch leidet nicht aus diesem oder jenem Grunde, sondern ganz allein, weil nichts auf dieser Welt seine Sehnsucht stillen kann" (Jean-Paul Sartre).


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Style sublese2 © 2009, by smilie, phpbbplus.de